It's like there has never been a problem

The Mad Hatter: "Have I gone mad?"

Alice: "I'm afraid so, you're entirely bonkers.

But i'll tell you a secret.

All the best people are."
Es waren einmal drei kleine schwestern, begann der siebenschläfer hastig, und ihre namen waren elsie, nelsie und susu. Sie lebten tief unten auf dem grund eines brunnen... wovon lebten sie denn?, fragte alice, die sich immer sehr für essen und trinken interessierte. Sie lebten von sirup, antwortete der siebenschläfer, nachdem er kurz nachgedacht hat. Das ist aber doch nicht gut möglich?, wante alice vorsichtig ein, sie wären alle krank geworden. Das waren sie auch, sagte der siebenschläfer, sehr krank sogar. Alice versuchte, dich diese außergewöhnliche art zu leben vorzustellen, aber es gelang ihr nicht.

Hungry.Kiss - warum dieser Name?

Ich habe Hunger. Hunger nach Zuwendung, Hunger nach Aufmerksamkeit, Hunger nach Liebe, aber vorallem habe ich Hunger nach seinen Küssen.

Ich bin hungrig nach einem Kuss. Von ihm.

Meine Kindheit verlief ohne folgenschwere Ereignisse. Sie war okay. Ich war glücklich. Unbeschwert. Und bekam Zuwendung. Doch diese wurde immer weniger mit der Zeit zur Pubertät. Es gab keine Umarmungen mehr, keine Gute-Nacht-Küsse.

Die Aufmerksamkeit richtete sich nun an meine Schwester und mir in der Schule. Es war negative Aufmerksamkeit in Form von Mobbing. Wir beide hassten es und litten darunter. Jede verdängte es auf ihre Weise. Meine Aufmerksamkeit richtete sich in dieser Zeit an meine Schere, welche mir Schmerz brachte und Trost. Narben wurden meine Stummen Schreie. Es legte sich mit der Zeit, wir fanden Freunde. Dann fanden wir die Liebe. Ich, eine lange und komplizierte Liebe zu meiner besten Freundin. Mal trennten wir uns, mal waren wir wieder zusammen. Meine Haut glich einem Buch, man musste nur lesen.

"I hate my life! I'm broken, love me. Ugly."

Dann traff ich ihn. Meine erste große Liebe, eine Fernbeziehung. 1 Jahr lang war ich an seiner Seite, die Luft war raus. Ich habe es bis heute nicht verarbeitet. Wir sind Freunde. 

Danach ging es bergab mit mir und meinem Gewicht. Ich war mit einem Idioten zusammen, den ich blind liebte. Und ich frass meinen Kummer in mich hinein zwei Jahre lang. Ich erreichte mein Höchstgewicht von fast 90kg. Ich erschrack.

Nun lebe ich alleine in Berlin, in meinem kleinen Reich.  Ich mache eine Ausbildung zuer Erzieherin. Bin 20 Jahre alt. Und  vergeben an einen 16 Jahre älteren Mann.

Doch es hat sich viel verändert. Ich bin nicht mehr unbeschwert. Nicht mehr glücklich. Zumindest nicht in meinem Inneren. Da tummeln sich starke Verlustängste.Ängste alleine zu sein. Einsam zu sein. Depressionen sind mein Alltagsbegleiter. Und eine Essstörung, welche mich fetter werden lässt. Unglücklicher. Doch ein Sieg habe ich schon zu verzeichnen, die Narben verblassen. Neue kommen nicht zum Vorschein, nur innerlich besteht der Druck. Doch es bleibt nur innerlich.

Nun möchte ich mein Leben leben, unzwar glücklich mit mir selbst und meinem Leben. Das heißt, gesünder und endlich fit werden. Sport, Ernährungsumstellung und immer das Ziel vor Augen, Normalgewicht zu haben. Und ihn wiederzusehen und zu wissen, ich kann ohne ihn leben und ich will.

... ich bin hungrig nach seinem Kuss

 

 

Design ♥ Picture
Gratis bloggen bei
myblog.de